Ausschnitt Fachwerk
» Jahresprogramm  

Jahresprogramm 2018


Vorschau

Ein Muss unserer jährlichen Programme sind die „Großen Landesausstellungen“ mit fachkundigen Führungen; 2018 sind dies „Die Etrusker“ und die „Eiszeit am Oberrhein“. Bei den Busfahrten nach Ellwangen (Goldblattkreuze der Alamannen), nach Bad Urach mit Wanderung (Schloss) und nach Meßkirch (Campus Galli) und Kloster Obermarchtal (Holzhey-Orgel) bewährt sich wieder die Zusammenarbeit mit der vhs Mühlacker, dem Schwäb. Albverein und neuerdings mit dem Förderverein für Kirchenmusik.
Unser Dank gilt allen Mitgliedern und Förderern (ganz besonders für die Zuwendungen zu o.g. Denkmal), die uns mit ihren Beiträgen und Ideen unterstützten. Dazu gehören auch, neben den oben Genannten, das Archiv und Museum der Stadt Mühlacker, die mit der Ausstellung „Ständig im Wandel“ den wichtigsten Teil der Stadtgeschichte im 19. und 20. Jh. zeigen..


Rückblick

Höhepunkt war am „Tag des offenen Denkmals 2017“ die Ein-weihung der 6m hohen Jupiter-Giganten-Säule in den Enzgärten mit etwa 200 Besuchern; auch das dazugehörige Rahmen-programm lockte viele Interessenten. Attraktive Ziele waren unsere Busfahrten zum keltischen Heidengraben, zum Freilichtmuseum Beuren und zum Pumpkraftwerk Forbach begleitet mit Wanderungen, die den Bezug zu den Sehenswürdigkeiten vertieften. Nicht zu kurz kam die nähere Umgebung mit Führungen (Schmie, Enzberg, Knittlingen, Öschelbronn, Eutingen, Steinbruch Sämann in Illingen, Calw) und Vorträgen (Etrusker, Waldenser, Römer). Eine Ausstellung zu den „Rasslern“ mit Vortrag war gut besucht. Mit unserer Teilnahme am Kinderferienprogramm des Jugendhauses wollen wir auch Kinder für Geschichte interessieren.


Veranstaltungen


Mittwoch, 24. Januar, 9:15
Bahnhof Mühlacker, Fahrt nach Stuttgart

Römisches Lapidarium

Kai Nehmann, Archäologe und Historiker, bereits bekannt durch seinen spannenden Vortrag über Jupitergigantensäulen, wird uns in Zusammenarbeit mit der vhs Mühlacker durch eine eigene Welt römischer Steinmetzarbeiten führen.
Anmeldung Tel. 07041/41183 (Rieger)
Bahn, Eintritt, Führung: 19 €


Sonntag, 4. Februar, 10:00 bis ca. 18:00
Schulstraße 7 (Grünes Blatt)

Am Württemberger Landgraben

nach Wurmberg – eine Spurensuche
Graf Eberhard V. begann mit dem Bau eines Grabenwerks um Württemberg. Bei dieser 16 km langen Wanderung (Koop. mit Schwäb. Albverein) sind Oberflächenmerkmale jetzt im Winter leichter zu erkennen. Rucksackvesper, Wurstimbiss am Ende der Wanderung.
Anmeldung Tel. 07041/45026 (Rapp)


Samstag, 17. Februar, 9:15
Neuer Stolperstein
Enzberg, Dr. Simonsstr. 19 für Karl Ernst Gössel in Anwesenheit von Gunter Demnig.


Mittwoch, 21. Februar 10:00
Gymnasium Mühlacker, Bus nach Ellwangen

Goldblattkreuze – Glaubenszeichen der Alamannen

Dr. Martina Terp-Schunter, Leiterin der vhs Mühlacker und Kuratorin dieser Ausstellung, führt uns durch eine besondere Form der Grabbeigaben im frühen Mittelalter. Ihre Verbreitung beschränkt sich fast ausschließlich auf den Bereich der Alamannen und Baiuwaren in Süddeutschland sowie der Langobarden in Italien. Noch nie waren in einer Ausstellung so viele Goldblattkreuze versammelt, die aus zahlreichen namhaften Museen Süddeutschlands stammen.
Anmeldung Tel. 07041/876-301 (Dr. Terp-Schunter)
Bus, Eintritt, Führung: 40 €


Mittwoch, 14. März, 19:30
Restaurant „Scharfes Eck“, Mühlacker

HAV-Mitgliederversammlung

Jahres- und Kassenbericht, Entlastungen, Wahlen, Aktuelles, Vortrag Rapp „12000 Jahre Getreide“. Gerne nehmen wir Anregungen von Mitgliedern, Freunden und Interessierten auf.


Sonntag, 18. März, 15:00, Museum Mühlacker

Farbiger Römerkopf

Bemalen des Vierjahreszeiten-Kopfes (Abguss) von der Jupiter-Giganten-Säule aus der Villa rustica in Mühlacker-Enzberg. Solch ein Abbild von Menschen und Göttern darf beim Erwerb eines Kopfes selbst bemalt werden, ein spannendes Erlebnis…
Anmeldung Tel. 07041/3678 (Gressert-Seidler)


Samstag, 21. April, 14:00
Haupteingang an der B 10, 2 km süd-östlich von Illingen

Geologie Steinbruch Sämann

Wegen der großen Nachfrage im Vorjahr wiederholen wir diese Exkursion. Steinbrüche sind das ideale geologische Fenster, um regionale Besonderheiten in der Erdgeschichte zu entdecken. Auch als Biotope sind sie unersetzlicher Lebensraum. Thematisiert werden Probleme des Abbaus und Ausgleichsmaßnahmen.
Anmeldung Tel. 07041/7457 (Läkemäker)


Sonntag, 13. Mai, 13:15
Hallenbad Mühlacker, Fahrgemeinschaften

Bunkermuseum – Bietigheim-Bissingen

In Zusammenarbeit mit der vhs Mühlacker wird die Geschichte und Technik der Neckar-Enz-Stellung gezeigt. Mit dem Bau des Bunkers wurde bereits 1935 begonnen als Teil der 450 Bauwerke umfassenden Neckar-Enz-Stellung. Zwischen Eberbach/Odenwald und Vaihingen/ Enz sollten die Bunker den Übergang von Westen her entlang der beiden Flüsse Neckar und Enz sperren.
Anmeldung Tel. 07041/43155 (Bastian-Engelbert); 5 €


Sonntag, 27. Mai, 13:15 bis ca. 18:00
Hallenbad Mühlacker, Fahrgemeinschaften

Hausen an der Zaber

Gertraud und Günter Keller führen uns durch den Römergarten und zeigen uns Besonderheiten im Ort (Ritterskulptur, Waschbrunnen). Abschließend genießen wir die Aussicht auf dem „Horn“ bei einem gemütlichen Kaffee.
Anmeldung Tel. 07041/45026 (Rapp)


Sonntag, 3. Juni, 10:00 bis ca. 17:00
Schulstraße 7 (Grünes Blatt)

Mühlackerweg 2 – Schanzgräben des 15./17. Jh., Herzogstein, Villa rustica

Zusammen mit dem Schwäb. Albverein führt uns der 12 km lange Weg zu einem imposanten Hornwerk auf der Platte und dann entlang der ehemaligen Landesgrenze und den     Eppinger Linien zum berühmtesten württ. Grenzstein, dem Herzogstein von 1604. Zur Mittagszeit Rucksackvesper. Um 15:00 reichhaltiger Imbiss in der Villa rustica.
Anmeldung: 07041/45026 (Rapp)


Mittwoch, 6. Juni, 19:00
Kleiner Ratssaal, Rathaus Mühlacker

Die Etrusker – Vortrag Dr. Terp-Schunter

Die Etrusker werden von vielen Altertumsforschern als das „modernste“ Volk der Antike gesehen. Ihre beeindruckenden Höchstleistungen in Technik, Kunstfertigkeit und Kultur erregen immer wieder Erstaunen. Die Etrusker spielten in ihrer Zeit eine wesentliche Rolle als „global players“ im Mittelmeerraum, denn sie waren zusammen mit den Phöniziern und Griechen im Überseehandel tätig.


Mittwoch, 13. Juni, 11:50
Bahnhof Mühlacker, Fahrt nach Karlsruhe

Die Etrusker – Große Landesausstellung

Als eine der frühen Hochkulturen bestimmten die Etrusker das Schicksal des westlichen Mittelmeerraums vom 10. bis 1. Jh. v. Chr. Das Museum zeigt in Kooperation mit dem italienischen Kulturministerium ein umfassendes Porträt der etruskischen Kultur. Zahlreiche spektakuläre Exponate und Neufunde sind dort erstmals in Deutschland zu sehen (in Zusammenarbeit mit der vhs Mühlacker).
Anmeldung Tel. 07041/5161 (Denda)
Bahn, Eintritt, Führung: 23 €


Sonntag, 8. Juli, 8:45, Rückkehr ca. 20:00
Gymnasium Mühlacker, Busfahrt nach Urach

Bad Uracher Panoramen

In Koop. mit dem Schwäb. Albverein geht es zu den schön-sten Ausblicken auf der 15 km langen Wanderung vorbei an der Villa Hügel (kleinstes Lustschlösschen in Württ.) und den Kohlteich-Seen nach Bad Urach. Wir besichtigen das Stadtschloss und die größte bekannte Prunkschlitten-sammlung. Einkehr in der „Traube“.
Anmeldung Tel. 07041/2863 (Kirschbaum)
Bus, Eintritt, Führung: 32 €  (ohne Führung   24 €)


Sonntag, 5. August, 15:30 bis 18:00
Bahnhof Mühlacker

Eisenbahngeschichte – in der Region

Matthias Lieb (VCD-Landesvorsitzender) zeigt zunächst die Entstehung des Knotens Mühlacker. In Maulbronn erfahren wir Einzelheiten über die Bahnplanungen beginnend vor 170 Jahren. Nach der Wanderung in Maulbronn fahren wir zurück über Enzberg durch eine Kurve, die 1940 aus strategischen Gründen gebaut wurde.
Anmeldung Tel. 07041/5545 (Lieb)
Bahn, Führung: 5 €


Mittwoch, 15. August, 11:50
Bahnhof Mühlacker, Fahrt nach Karlsruhe Naturkundemuseum

Eiszeit am Oberrhein – große Landesausstellung: Klima, Flora, Fauna, Mensch

Wir besuchen zusammen mit der vhs Mühlacker die erstmalige überregionale und multinationale Ausstellung über die regionale Geschichte von der Eiszeit bis heute mit einer reichhaltigen Sammlung eiszeitlicher Objekte, z.B. Daxlandener Nashorn, fossiles Einhorn, Fragment eines Mammutstoßzahns, Überreste des frühen Homo sapiens aus dem Oberrheingraben; Darstellung eines Eiszeitlagers.
Anmeldung 07041/5161 (Denda)
Bahn, Eintritt, Führung: 20 €


Sonntag, 9. September

Tag des offenen Denkmals

Jahresmotto „Entdecken was uns verbindet“
Einzelheiten in der Tagespresse


Samstag 22. September, 7:30 bis ca. 19:30
Gymnasium Mühlacker, Busfahrt nach Meßkirch

Campus Galli - und Orgel in Obermarchtal

Zusammen mit dem Förderverein für Kirchenmusik besichtigen wir wie nahe Meßkirch mehr als 20 Menschen mit technischen Mitteln des 9. Jh. eine Klosterstadt bauen; ein spannender Prozess! Nach der Einkehr am Marktplatz oder Rucksackvesper fahren wir weiter zum Kloster Obermarchtal und erhalten dort eine Führung zur besterhaltenen und schönsten Orgel der oberschwäbischen Barockorgelkunst, einer Holzhey-Orgel.
Anmeldung Tel. 07041/949351 (Sauter-Pflomm)
Bus, Eintritt, Führung: 43 €


Freitag, 9. November, 18:00

Mahnwache an den einzelnen Stolpersteinen

ab 18:00, anschließend gegen 19:00 gemeinsames Gedenken an die Reichspogromnacht vor 80 Jahren am Eingang zum Mühlacker Uhlandbau


Hinweise

Volkshochschule Mühlacker
https://vhs.muehlacker.de/

Kelten-Vorträge in Hochdorf/Gemeindehalle
http://www.keltenmuseum.de

Schwäbischer Heimatbund Regionalgruppe Stromberg-Mittlere Enz
Näheres bzw. Anmeldung Tel. 07043/103-40

Burgruine Löffelstelz

Geöffnet sonntags von Ostern bis September.

Stadtführungen

http://www.muehlacker.de/stadt/bildung-freizeit/freizeit-tourismus/stadtfuehrung.php

Römermuseum Remchingen
http://www.roemermuseum-remchingen.de/

Aus der Presse

Schmierfink sorgt für Frust

(MT v. 27.04.2018) Unbekannter Täter verschandelt Mobiliar und Anlagen auf dem gesamten Enzgärten-Areal. » Den vollständigen Bericht lesen Sie im Mü... mehr...