Ortsbücher von Mühlacker und seinen Stadtteilen

Im Vorwort des Ortsbuches von Lienzingen aus dem Jahre 1970, wird die Kommunenordnung von 1758 zitiert mit " Alle Communen haben, wenn die Vorsteher es dem gemeinen besten für nützlich finden und dergleichen noch nicht vorhanden ist, zu trachten, so bald es der Zustand ihrer Bürgermeisterkasse gestattet, durch eine darzu tüchtige Person ein Stadt- oder Dorfbuch verfertigen und darin verzeichen zu lassen, was der Ort für Commungebäude und Güter, Gefälle, Rechte und Gerechtigkeiten und hinwiederum für Beschwerden habe, ingleichen wie dessen Markung und Wege und Stege beschaffen seien und wer zu diesem oder jenem etwas beizutragen habe."

Wir haben uns die Aufgabe gestellt, solche alten Ortsbücher in unsere Homepage aufzunehmen. Wohl an:

Mühlacker-Dürrmenz Ortsbuch von 1928. Erstellt von Karl Knöller (siehe Personenbeschreibungen Karl Knöller)

Teil1: Einführung     Teil 2: Flurgeschichte I.    Flurgeschichte II.   Teil 3: Siedlungsbilder I. 

Lienzinger Ortsbuch von 1970. Erstellt von Friedrich Wissmann, Oberschulrat 

Teil 1: Vorwort und Inhaltsverzeichnis      Teil 2: Ort und Markung      Teil 3: Vorgeschichte      Teil 4: Mittelalter   Teil 5:Neuzeit-1   Neuzeit-2  Teil 6: Gemeinde-1    Gemeinde-2    Teil 7: Pfarrei  Teil 8: Schule   Teil 9: Bevölkerung  Teil 10: Gegenwart  Teil 11: Literaturverzeichnis, Flurnamen, Stichworte

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen